Publikationen

Beiträge in Fachzeitschriften

Auswirkungen der Erstanwendung von IFRS 16 auf den Konzernabschluss und den Konzernlagebericht

in: Kapitalmarktorientierte Rechnungslegung 2020 (20. Jahrgang), S. 423 – 432
(zusammen mit Sascha B. Herr und Regina Wagner).


Anforderungen an die handelsrechtliche Buchführung bei primärer Bilanzierung nach internationalen Normen – Zur Abgrenzung zwischen transaktionaler Buchführung gem. § 238 HGB und (vorbereitenden) Abschlussbuchungen

in: Freiberg, Jens u. a. (Hrsg.), Festschrift zum 65. Geburtstag von Dr. Norbert Lüdenbach, Herne 2020, S. 99 – 124
(zusammen mit Dr. Hendrik Suermann und Sascha B. Herr).


Bilanzierung von Schenkungen nach IFRS

in: Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht 2020 (48. Jahrgang), S. 629 – 653
(zusammen mit Peter Lorson, Ellen Haustein und Sascha B. Herr).


Problemfelder bei der erstmaligen Aufstellung von Konzernabschlüssen – Ausstrahlungswirkungen auch auf die erstmalige Einbeziehung bislang nicht vollkonsolidierter TU in einen Konzernabschluss

Unternehmensteuern und Bilanzen 2020 (19. Jahrgang), S. 229 – 236 (zusammen mit Sascha B. Herr und Marc Port).


Bestätigen sich die Zweifel an gravierenden Umstellungseffekten bei IFRS 15 in der Anwendungspraxis? Erste empirische Erkenntnisse zu den IFRS 15-Umstellungseffekten der DAX-Segmentunternehmen

Zeitschrift für Internationale Rechnungslegung 2019 (14. Jahrgang), S. 437 – 442 (Teil 1) und S. 461 – 465 (Teil 2) (zusammen mit Sascha B. Herr und Marco Groh).


Fast Close – Mythos und Wirklichkeit

Betriebs-Berater 2019 (74. Jahrgang), S. 2347 – 2351 (zusammen mit Sascha B. Herr).


Nutzungsüberlassung von geleasten Firmenwagen an Arbeitnehmer – Führt die Nutzungsüberlassung von Firmenfahrzeugen zu einem Unterleasingsverhältnis i.S.v. IFRS 16?

Kapitalmarktorientierte Rechnungslegung 2018 (18. Jahrgang), S. 545 – 555 (zusammen mit Prof. Dr. Christian Fink und Sascha B. Herr).


Ausweis von Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen in der Gewinn- und Verlustrechnung nach IFRS – Empirische Analyse der Konzernabschlüsse der im DAX 30, MDAX, SDAX und TecDAX gelisteten Unternehmen

Zeitschrift für Internationale Rechnungslegung 2018 (13. Jahrgang), S. 527 – 535 (zusammen mit Sascha B. Herr und Arlette Thom).


Erstanwendung von IFRS 9 und IFRS 15: Angaben zu Umstellungseffekten in der Zwischenberichterstattung Q1/2018 – Empirische Analyse: DAX 30, MDAX, SDAX und TecDAX

Praxis der internationalen Rechnungslegung 2018 (14. Jahrgang), S. 320 – 328 (zusammen mit Sascha B. Herr und Myriam Woll).


Bilanzierung von Drohverlustrückstellungen für belastende Verträge mit Kunden nach IFRS: Diskussion und Auslegung von Regelungslücken bei der Interaktion zwischen IFRS 15 und IAS 37

Die Wirtschaftsprüfung 2018 (71. Jahrgang), S. 1290 – 1297 (zusammen mit Prof. Dr. Christoph Hütten und Sascha B. Herr).


Bilanzierung von Drohverlustrückstellungen für belastende Verträge mit Kunden nach IFRS: Identifikation von Regelungslücken bei der Interaktion zwischen IFRS 15 und IAS 37

Die Wirtschaftsprüfung 2018 (71. Jahrgang), S. 1230 – 1234 (zusammen mit Prof. Dr. Christoph Hütten und Sascha B. Herr).

Zur Fragestellung der Lukrativität eines Wirtschaftsprüferwechsels: Vom “Mythos” einer Reduktion der Prüferhonorare durch Abschlussprüferwechsel im Rahmen von M&A-Transkationen

M&A REVIEW 2018 (29. Jahrgang), S. 358 – 367 (zusammen mit Sascha B. Herr und Domenico Arena).


IFRS 16 “Leases”: Anhangangaben zu den erwarteten Auswirkungen in der IFRS-Bilanzierungspraxis

Kapitalmarktorientierte Rechnungslegung 2018 (18. Jahrgang), S. 389 – 397 (zusammen mit Sascha B. Herr und Myriam Woll).


Umstellungseffekte der Umsatzerlösdefinition nach BilRUG in praxi – Empirische Analyse der Jahresabschlüsse der im DAX30, MDAX, SDAX und TecDAX gelisteten Unternehmen

Der Betrieb 2018 (71. Jahrgang), S. 1353 – 1361 (zusammen mit Sascha B. Herr und Elisabeth Dömling).


Ist IFRS 16 eigentlich “Industrie 4.0-ready”?

Zur Bilanzierung impliziter und expliziter Softwareelemente aus der Leasingnehmerperspektive

Zeitschrift für Internationale Rechnungslegung 2018 (13. Jahrgang), S. 267 – 273 (Teil 1) und S. 333 – 337 (Teil 2) (zusammen mit Sascha B. Herr und Arlette Thom).


Managementwechsel und Goodwill Impairment: Trägt die Schuld von Wertminderungsaufwendungen immer der scheidende Vorstand?

Zeitschrift für Internationale Rechnungslegung 2018 (13. Jahrgang), S. 31 – 38 (zusammen mit Sascha B. Herr, Arlette Thom und Oliver Marx).


Zur empirischen Belegbarkeit einer “Entschlackungswelle” im Geschäftsjahr 2016

Praxis der internationalen Rechnungslegung 2017 (13. Jahrgang), S. 365 – 376 (zusammen mit Sascha B. Herr).


Anhangangaben zur Werthaltigkeit des Geschäfts- oder Firmenwerts: Ein Indikator für die Prognose von Wertminderungen?

Praxis der internationalen Rechnungslegung 2017 (13. Jahrgang), S. 311 – 319 (zusammen mit Sascha B. Herr und Oliver Marx).


Künftige IFRS-Leasingbilanzierung: Wie viele der Flugzeuge sind gegenwärtig “off-balance” und was wird sich in Zukunft (nicht) ändern? Oder: Ist Sir David Tweedie tatsächlich noch nie in einem “on-balance”-Flugzeug geflogen?

Zeitschrift für Internationale Rechnungslegung 2017 (12. Jahrgang), S. 369 – 376 (zusammen mit Sascha B. Herr, Rouven Wendel und Tobias Penth).


Anwendungs- und Auslegungsfragen zu IFRS 15 am Beispiel der Telekommunikationsbranche

Kapitalmarktorientierte Rechnungslegung 2017 (17. Jahrgang), S. 179 – 186 (Teil 1) und S. 233 – 242 (Teil 2) (zusammen mit Michael Brücks, Heiko Ehrcke und Andreas Grote).


Das “Stiefkind” der Konzernbilanzanalyse: Bilanzanalytische Behandlung von Minderheitsanteilen – Zur Gretchenfrage bei der Erstellung einer Strukturbilanz: Eigen- oder Fremdkapital?

Der Betrieb 2017 (70. Jahrgang), S. 857 – 867 (zusammen mit Sascha B. Herr und Elisabeth Dömling).


Zur empirischen Belegbarkeit einer “Entschlackungswelle” im Geschäftsjahr 2015 – Auswirkungen der Disclosure Initiative auf die IFRS-Finanzberichterstattung

Praxis der internationalen Rechnungslegung 2017 (13. Jahrgang), S. 1 – 12 (zusammen mit Sascha B. Herr).


IFRS 16 “Leases”: Bestandsaufnahme und erste kritische Würdigung der IFRS-Leasingreform – Paradigmenwechsel in der internationalen Leasingbilanzierung – Fluch oder Segen?

Der Betrieb 2016 (69. Jahrgang), S. 661 – 672 (Teil 1) und S. 721 – 727 (Teil 2) (zusammen mit Elfriede Eckl, Jochen Kirch und Christoph Piesbergen).


Zur erstmaligen verpflichtenden Anwendung von IAS 33 und IFRS 8 – Erstanwendung im Rahmen eines Börsengangs

Praxis der internationalen Rechnungslegung 2016 (12. Jahrgang), S. 1 – 9 (zusammen mit Andreas Grote und Sascha B. Herr).


10 Jahre “Impairment-Only-Approach” – eine empirische Analyse der DAX 30-Unternehmen

M&A Review 2015 (26. Jahrgang), S. 478 – 488 (zusammen mit Sascha B. Herr).


Die neuen Vorschriften zur Umsatz- und Gewinnrealisierung: Befragung von IFRS-Anwendern zur Erstanwendung von IFRS 15

Hoffmann, Wolf-Dieter/Lüdenbach, Norbert (Hrsg.), IFRS 15 – Aktuelle Neuerungen bei der Umsatzrealisation, Herne 2015, S. 51 – 74 (zusammen mit Jörg Bösser und Andreas Grote).


Zu den Auswirkungen der künftigen Pflichtrotation des Abschlussprüfers auf M&A-Transaktionen

M&A Review 2015 (26. Jahrgang), S. 392 – 401 (zusammen mit Etienne Maurer).


Die Ertragsteuerermittlung in der Zwischenberichterstattung nach IAS 34

Kapitalmarktorientierte Rechnungslegung 2015 (15. Jahrgang), S. 397 – 407 (zusammen mit Dr. Hendrik Suermann und Ronja Müller).


Die Angabe- und Erläuterungspflichten gem. IFRS 15 zur Erlösrealisierung

Kapitalmarktorientierte Rechnungslegung 2015 (15. Jahrgang), S. 333 – 344 (zusammen mit Prof. Dr. Christian Fink und Günter Ketterle).


Die neuen Vorschriften zur Umsatz- und Gewinnrealisierung: Befragung von IFRS-Anwendern zur Erstanwendung von IFRS 15

Praxis der internationalen Rechnungslegung 2014 (10. Jahrgang), S. 297 – 305 (zusammen mit Jörg Bösser und Andreas Grote).


IFRS 15: Die neuen Vorschriften zur Umsatz- und Gewinnrealisierung – Was sich (nicht) ändert!

Zeitschrift für Internationale Rechnungslegung 2014 (9. Jahrgang), S. 339 – 344 (zusammen mit Andreas Grote und Christiane Hold).


IFRS 15: Die neuen Vorschriften zur Umsatz- und Gewinnrealisierung – Paradigmenwechsel oder Viel Lärm um Nichts?

Kapitalmarktorientierte Rechnungslegung 2014 (14. Jahrgang), S. 405 – 415 (Teil 1) und S. 474 – 481 (Teil 2) (zusammen mit Andreas Grote und Christiane Hold).


Die neuen Vorschrift zur Umsatz- und Gewinnrealisierung

Küting, Peter/Pfitzer, Norbert/Weber, Claus-Peter (Hrsg.), Rechnungslegung im Spannungsfeld von Kosten-Nutzen-Überlegungen, Stuttgart 2014, S. 187 – 213 (zusammen mit Andreas Grote).


Zweifelsfragen bei negativen Unterschiedsbeträgen nach IFRS

M&A Review 2014 (25. Jahrgang), S. 289 – 294 (zusammen mit Michael Oppermann und Ronja Müller).


Günstige Unternehmenserwerbe können bilanziell problematisch sein – Working-Capital-Garantien kommen als mögliche Ursache für einen Badwill-Ausweis infrage.

Handelsblatt 2014, Ausgabe vom 27. Juni 2014, Sonder­veröffentlichung DUB, Seite 21 (zusammen mit Michael Oppermann).


Erfassung von Steuerlatenzen im Organkreis nach IFRS – Reflexion ausgewählter praxisrelevanter Fragestellungen

Praxis der internationalen Rechnungslegung 2014 (10. Jahrgang), S. 159 – 167 (zusammen mit Hendrik Suermann und Ronja Müller).


Auswirkungen durch die Erstanwendung des „Consolidation Package“ sowie von IFRS 13 „Fair Value Measurement“ – Befragung von IFRS-Anwendern zur Umsetzung neuer Standards

Praxis der internationalen Rechnungslegung 2014 (10. Jahrgang), S. 129 – 137 (zusammen mit Jörg Bösser und Gerd Winterling).


Empirische Analysen ausgewählter Aktienindizes: Kapitalflussrechnung nach IAS 7 in der Unternehmenspraxis

Praxis der internationalen Rechnungslegung 2013 (9. Jahrgang), S. 359 – 366 (zusammen mit Jörg Bösser und Matthias Lessel).


Erfassung von Steuerlatenzen im Organkreis nach HGB: Reflexion ausgewählter praxisrelevanter Fragestellungen

Unternehmensteuern und Bilanzen 2013 (15. Jahrgang), S. 799 – 805 (zusammen mit Hendrik Suermann und Ronja Müller).


Bilanzierung von Beteiligungen im Jahresabschluss im Lichte jüngster Rechtsprechung: Erfassung von Beteiligungserträgen, Kosten einer Due Diligence, außerplanmäßige Abschreibungen

Unternehmensteuern und Bilanzen 2013 (15. Jahrgang), S. 11 – 18 (zusammen mit Matthias Lessel).


Empirische Analysen ausgewählter Aktienindizes: Die Bedeutung des Ausgleichspostens für die Anteile anderer Gesellschafter und dessen bilanzanalytische Behandlung

Praxis der internationalen Rechnungslegung 2012 (8. Jahrgang), S. 378 – 385 (zusammen mit Jörg Bösser und Verena Barth).


Reflexion der rechnungslegungsübergreifenden Effekte: Auswirkungen der Standardentwürfe zur Umsatzrealisierung und zu Leasingverträgen auf sog. Non-GAAP Financial Measures

Praxis der internationalen Rechnungslegung 2012 (8. Jahrgang), S. 242 – 250 (zusammen mit Jörg Bösser und Michael Oppermann).


Führt der Re-Exposure Draft ED/2011/6 zu gravierenden Änderungen der Umsatzrealisierung oder wird der Berg eine Maus gebären?

Kapitalmarktorientierte Rechnungslegung 2012 (12. Jahrgang), S. 105 – 113 (Teil 1) und S. 170 – 177 (Teil 2) (zusammen mit Andreas Grote und Christiane Hold).


Anpassungsbedarf programmiert: Der neue IFRS-Standardentwurf zur Umsatzrealisierung verändert die gängige Bilanzierungspraxis – Effekte auf Finanzkennzahlen inklusive.

Handelsblatt 2012, Ausgabe vom 18. Januar 2012, Sonderveröffentlichung DUB, S. 31 (zusammen mit Andreas Grote).


Dynamischer Prozess: Den internationalen Rechnungslegungsstandards IFRS steht ein erneuter Systemwechsel mit weitreichenden Änderungen für die Praxis bevor.

Handelsblatt 2011, Ausgabe vom 21. November 2011, Sonderveröffentlichung DUB, S. 31 (zusammen mit Jörg Bösser).


Der Einfluss unternehmensspezifischer Parameter zur Ermittlung des Kapitalisierungszinssatzes beim impairment-Test gem. IAS 36

Praxis der internationalen Rechnungslegung 2011 (7. Jahrgang), S. 219 – 224 (zusammen mit Jörg Bösser).


Erhebliche Fehlerpotenziale: Neue Verfahren zur bilanziellen Abbildung von Leasingverträgen und zur Umsatzrealisierung wirken sich auf die Bewertung von Unternehmen aus

Kurzfassung: Handelsblatt 2011, Ausgabe vom 2. Mai 2011, Sonderveröffentlichung DUB, S. 29 (zusammen mit Michael Oppermann).

Langfassung: Website der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Download vom 2. Mai 2011 (http://www.ey.com/DE/de/Issues/IFRS).


Auswirkungen des IAS 1R auf die Darstellung von IFRS-Abschlüssen in der Unternehmenspraxis

Kapitalmarktorientierte Rechnungslegung 2011 (11. Jahrgang), S. 15 – 25 (zusammen mit Timo Defren).


Die Umsatzrealisation von Mehrkomponentenverträgen außerhalb der Softwarebranche im IFRS-Normensystem

Die Wirtschaftsprüfung 2010 (63. Jahrgang), S. 78 – 91 (zusammen mit Jörg Bösser und Jens Düngen).


Aktive latente Steuern auf steuerliche Verlustvorträge/Relevanz der US-amerikanischen “Rules-based”-Rechnungslegung für die “Principles-based”-IFRS-Rechnungslegung?

Kapitalmarktorientierte Rechnungslegung 2008 (8. Jahrgang), S. 296 – 303 (zusammen mit Jörg Bösser).


Auf dem Weg in eine neue Bilanzierungswelt: Deutsche Rechtsreform markiert Paradigmenwechsel – Internationale Standards fordern nicht nur Kapitalgesellschaften

Lebensmittelzeitung 2004, 7. Oktober (zusammen mit Jörg Bösser).


Goodwill-Bilanzierung im Reformprojekt des IASB: Abschaffung einer planmäßigen Abschreibung zugunsten des sogenannten Impairment-Only-Ansatzes? Eine aktuelle Würdigung

Dossiers bfinance 2003, September (Nr. 1), S. 44 – 47 (zusammen mit Elfriede Eckl und Jörg Bösser).


Zur Frage der Einbeziehung einer GmbH & Co. KG in den Konzernabschluss eines übergeordneten Mutterunternehmens im Rahmen der Abgrenzung des Konsolidierungskreises

Die Wirtschaftsprüfung 2003 (56. Jahrgang), S. 793 – 802 (zusammen mit Karlheinz Küting und Claus-Peter Weber).


Erstmalige Anwendung von International Financial Reporting Standards (IFRS 1)

Betriebs-Berater 2003 (58. Jahrgang), S. 1607 – 1613 (zusammen mit Sven Hayn und Jörg Bösser).


„Miles & More“ und mehr: Verbuchung von Bonusleistungen aus Verkäufer- und Käufersicht im internationalen Vergleich

Betriebs-Berater 2002 (57. Jahrgang), S. 2059 – 2065 (zusammen mit Karlheinz Küting).


Umsatzrealisation als modernes bilanzpolitisches Instrumentarium im Rahmen des Gewinnmanagements (earnings management)

Finanzbetrieb 2002 (4. Jahrgang), S. 310 – 329 (zusammen mit Karlheinz Küting und Claus-Peter Weber).


Die Bilanzierung von Software aus der Sicht des Herstellers nach US-GAAP und IAS

Die Wirtschaftsprüfung 2002 (55. Jahrgang), S. 73 – 85 (zusammen mit Karlheinz Küting und Jürgen Kirchhof).


Umsatzrealisierung im Zusammenhang mit Mehrkomponentenverträgen – aktuelle Entwicklungstendenzen in der US-amerikanischen Rechnungslegung

Die Wirtschaftsprüfung 2001 (54. Jahrgang), S. 305 – 317 (zusammen mit Karlheinz Küting und Philipp Turowski).


Konzeptionelle Grundlagen des neuen DRS 2 zur Kapitalflussrechnung im Vergleich mit den international anerkannten Standards

Deutsches Steuerrecht 2000 (38. Jahrgang), S. 292 – 304.


‚Reverse Acquisitions’ als Anwendungsfall einer ‚Reverse Consolidation’ bei der Erstellung von Konzernabschlüssen nach US-GAAP und IAS – ein Leitbild für die deutsche Rechnungslegung?

Die Wirtschaftsprüfung 2000 (53. Jahrgang), S. 257 – 269 (zusammen mit Karlheinz Küting und Wolfgang Müller).


Die neuen Vorschriften zur Segmentberichterstattung nach US-GAAP – Schließung der Regelungslücke in § 297 Abs. 1 HGB durch Adaption internationaler Standards?

Deutsches Steuerrecht 1999 (37. Jahrgang), S. 559 – 564 (Teil I) und S. 603 – 608 (Teil II) (zusammen mit Karlheinz Küting).


Die neuen Rückstellungsregeln des IASC im Vergleich zu den korrespondierenden Regeln der US-GAAP

Deutsches Steuerrecht 1998 (36. Jahrgang), S. 1729 – 1732 (Teil I) und S.1765 – 1772 (Teil II) (zusammen mit Sven Hayn).

Monographien

Rückstellungen im internationalen Vergleich

Gabler-Verlag, Wiesbaden 1997,
ISBN 3-8244-6637-6


Umsatz- und Gewinnrealisierung im internationalen Vergleich: Bilanzpolitische Gestaltungsmöglichkeiten nach HGB, US-GAAP und IFRS

Verlag Neue Wirtschaftsbriefe, Herne/Berlin 2002,
ISBN 3-482-52261-8


Co-Autorenschaft in Fachbüchern

Bilanzierung und Bilanzanalyse am Neuen Markt

Küting, Karlheinz (Hrsg.), Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 2001.
ISBN 3-7910-1967-8


Der Konzernabschluss

Küting, Karlheinz/Weber, Claus-Peter (Hrsg.), 7. Auflage, Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 2001.
ISBN 3-7910-1927-9